Willkommen auf der Website der Gemeinde Region Prättigau/Davos



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Präsidenten genehmigen Jahresabschlüsse 2017

Die Präsidentenkonferenz der Region Prättigau/Davos hat am Dienstag, 19. Juni 2018, in Klosters die Jahresabschlüsse 2017 der verschiedenen Ämter und Abteilungen der Region genehmigt und die Geschäftsberichte zur Kenntnis genommen.

2017 war für die Region Prättigau/Davos das zweite Betriebsjahr, es stand im Zeichen der Konsolidierung der Prozesse und der Optimierung der Organisation. Der von den Gemeindepräsidenten geführte Verband ist mit der Geschäftsstelle in Klosters sowie den Büros des Betreibungs- und Konkursamts, der Berufsbeistandschaft und des Zivilstandsamts in Davos und Schiers in der ganzen Region präsent. Zu den Aufgaben gehören ausserdem die regionale Richtplanung und Regionalentwicklung; für die Prättigauer Gemeinden hat die Region zudem die Führung der Musikschule Prättigau, die Abfallbewirtschaftung, die Kulturförderung und seit März 2018 auch die Steuerallianz (ohne Klosters-Serneus) übernommen.

Jahresabschlüsse ohne Überraschungen

Die Finanzierung der meisten Bereiche erfolgt massgebend mit Beiträgen der elf Gemeinden, die gemäss Einwohnerzahl abgestuft sind. Dazu kommen Beiträge aus Mitteln der Neuen Regionalpolitik von Bund und Kanton für die Regionalentwicklung oder auch Kantonsbeiträge für die Richtplanung und die Musikschule. Selbsttragend sind das Betreibungs- und Konkursamt sowie die Abfallbewirtschaftung Prättigau.

Die Präsidentenkonferenz konnte von Rechnungsabschlüssen 2017 Kenntnis nehmen, die alle im Rahmen der Budgets 2017 lagen. Alle Jahresabschlüsse wurden von einem Revisionsfachmann im Auftrag der Geschäftsprüfungskommission geprüft. Nach wenigen Erläuterungen wurden die Abschlüsse an der Präsidentenkonferenz ohne Diskussion einstimmig genehmigt.

Vielfältige Aufgaben

Die Vielfalt der Aufgaben spiegelt sich im Geschäftsbericht, wo ganz verschiedene Informationen zu finden sind. So sind zum Beispiel 2017 vom Zivilstandsamt 253 Geburten und 107 Eheschliessungen verzeichnet worden, das Betreibungsamt hat gut 5000 Zahlungsbefehle bearbeitet, die Berufsbeistandschaft 225 Dossiers geführt. Nachvollzogen werden können auch die Aktivitäten der Kulturförderung und des Kulturbüros oder der Musikschule.

Zentrale Aufgaben der gesamten Region sind die Regionalentwicklung und die regionale Richtplanung – beides Bereiche, welche den fünfköpfigen Regionalausschuss (Vorstand) und die zuständigen Kommissionen fortwährend fordern. Mit 160 Stellenprozenten ist die Regionalentwicklung Prättigau/Davos im kantonsweiten Vergleich sehr gut dotiert und entsprechend auch in der Lage, zahlreiche grössere und kleinere Projekte voranzutreiben und umzusetzen. In der Raumplanung stehen in den nächsten Jahren die Erarbeitung eines regionalen Raumkonzepts und, darauf aufbauend, eines regionalen Richtplans Siedlung und Verkehr im Zentrum.

Geschäftsbericht und Jahresabschlüsse 2017 der Region Prättigau/Davos können auf der Website www.praettigau-davos.ch eingesehen werden.


Dokument 2017_Jahresbericht_Rechungen_GPK.pdf (pdf, 402.1 kB)


Datum der Neuigkeit 20. Juni 2018

Allgemeiner Kontakt

  • Region Prättigau/Davos
  • Rathausgasse 2
  • 7250 Klosters
  • Tel. 081 414 32 30