Willkommen auf der Website der Gemeinde Region Prättigau/Davos



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Regionalentwicklung als Schlüssel für die Zukunft

Eine der wichtigsten Aufgaben der Region Prättigau/Davos ist die Regionalentwicklung. Mit ihr soll die wirtschaftliche Basis für das Leben in der Region erhalten und verbessert werden.In der Region Prättigau/Davos spiegelt sich die wirtschaftliche Entwicklung des Kantons Graubünden in den letzten Jahren: mit den Zentren Seewis, Grüsch und Schiers hat sich das Vorderprättigau gut entwickelt, zum Beispiel mit neuen Arbeitsplätzen auch für hochqualifizierte Arbeitnehmer in der Industrie. Auf der anderen Seite gehört die Tourismusdestination Davos Klosters zu den Grossen im Bündner Tourismusgeschäft, die im Kerngeschäft sowie im Bereich Forschung und Entwicklung oder auch Gesundheitstourismus noch einige Potenziale hat. In den Dörfern im mittleren Prättigau verläuft die Entwicklung im Vergleich mit den Nachbarn verhaltener; aber auch hier werden zum Beispiel im Bereich naturnaher Tourismus die Möglichkeiten zunehmend erkannt und genutzt.

Nicht alle Rahmenbedingungen sind jedoch günstig für die Region Prättigau/Davos. So ist die Geburtenrate markant zurückgegangen, und das Kerngeschäft Tourismus stagniert. Immer noch kehren viele Einheimische nach Abschluss einer höheren Ausbildung nicht ins Tal zurück, weil sie hier keine entsprechende Arbeit finden. Und immer wieder werden in Diskussionen über potenzialarme Räume auch Orte im Prättigau genannt. Das sind nur Beispiele, die auf Probleme hinweisen.

Eine der wichtigsten Aufgaben der Region Prättigau/Davos ist deshalb die Regionalentwicklung. Gute Ideen und Entwicklungen sollen erkannt und unterstützt werden, aus Projekten sollen überlebensfähige Unternehmen und neue Arbeitsplätze entstehen. Für die Regionalentwicklung stehen den Regionen verschiedene Instrumente zur Verfügung: das wichtigste ist seit 2008 die Neue Regionalpolitik des Bundes (NRP). In allen Bereichen der Wirtschaftsförderung arbeitet die Region eng mit dem Bündner Amt für Wirtschaft und Tourismus AWT zusammen.

In Zusammenarbeit mit dem Kanton wurde 2015 eine Standortentwicklungsstrategie erarbeitet, die "Agenda 2030". Diese Grundsätze werden von allen Gemeinden der Region unterstützt. Die daraus abgeleiteten Massnahmen werden unter Führung des Regionalausschusses umgesetzt.
 
Standortentwicklungsstratgegie.pdf (842.1 kB)

Allgemeiner Kontakt

  • Region Prättigau/Davos
  • Rathausgasse 2
  • 7250 Klosters
  • Tel. 081 414 32 30